Das revolutionäre Terrassensystem AquaDukt

Um Nutzflächen auf Dachebenen, als Dachterrasse, oder Balkonflächen dauerhaft abzudichten, bedarf es gründlicher Planung und Ausführung. Erst Erfahrung, geschultes Personal und optimale Materialauswahl sichern die gewünschte Qualität.

Auf jedes Material haben äußere Einflüsse wie Verkehrsbelastung, Temperaturwechsel, Niederschlag und nicht zuletzt das Sonnenlicht einen zerstörenden Einfluss. Fehler zeigen sich häufig schneller als erwartet.

Zu sanierende Flächen sind bereits in die Jahre gekommen, sicher haben sich die ersten Schadstellen wesentlich früher eingestellt. Wenn oberflächlich saniert wird, ist ein erneuter Schadensverlauf bei mit hydraulischen Bindemitteln gefertigten Systemen - Baustoffen - bereits nach kurzer Zeit als Alkalisilikatausblühung sichtbar.

Regenwasserkreislauf in Terrassenaufbau

Häufig halten sanierte Flächen trotz gutem Willen wegen falsch bzw. schlecht ausgeführter Verlegung keine 20 Jahre. Wie kommt das? Werden Sie zu Recht fragen.

  1. Materialeigenschaften der Nutzfläche:
    Es wird zurecht hartes und somit dichtes Material verwendet. Wenn jedoch Feuchtigkeit eindringt, ist diese im System gebunden und es baut sich ein Diffusionsdruck auf.
  2. Für eine möglichst einfache Handhabung werden chemische Zuschlagstoffe zugemischt.
    Bei Diffusionsdruck, einem Bereich der physikalischen Chemie, zersetzt sich der Mörtel.
  3. Verarbeitung, denn Mörtel mit Kammspachtel aufzutragen, ist einfach aber falsch.
    Das hat es vor 30 Jahren noch nicht gegeben – fachlich war es damals bereits einmal besser.
    Die Forderung, z. B. Plattenbeläge im Außenbereich im Buttering-Floating-Verfahren zu verlegen, ist dem Praktiker vor Ort selbstverständlich geläufig, doch wer bezahlt das?

Die häufig eingesetzte Lösung – in der Regel als „lose“ Verlegung bezeichnet – verhindert diese Problemfälle, lässt aber neue entstehen.

Es ist nicht der äußere Verschleiß; schwerwiegende Schäden kommen aus dem Inneren. Eingedrungene Feuchtigkeit, Kondensation und Diffusion setzen eine zerstörende, physikalisch-chemische Reaktionsfolge in Gang.

Erst wenn diese Zusammenhänge über trennende Ebenen an Einfluss verlieren, bleiben Abdichtung, Belagsebene und die angrenzenden Bauteile dauerhaft haltbar und schön.

Das revolutionäre Terrassensystem AquaDukt sichert dauerhaft schöne Flächen

Seit 1998 bewährt – unser System AquaDukt zur Entwässerung von Balkon und Terrassenflächen. Der Handwerksbetrieb Höpke Bausanierung stellt her, liefert und verarbeitet AquaDukt, ...

  • ...ein System zur einfachen und effektiven Entwässerung aller Flächen.
  • ...ein System der offenen Verlegung mit flächiger Lastverteilung.
  • ...ein System ohne starre Abdichtung mit elastischer Anbindung zur senkrechten Wand.
  • ...ein System mit offenen Fugen – verhindert Druckspannung in der Belagsfläche.
  • ...ein System, bei dem Eindringen von Feuchtigkeit über die Belagsebene erwünscht ist.
  • ...ein System, das über offene Fugen im Plattenbelag entwässert.
  • ...mit eigenem, integriertem Gefälle.
  • ...leitet Niederschläge im untergebauten Rinnensystem zum Sammler.
  • ...belastet und gefährdet nicht die Abdichtungsebene.
  • ...ist diffusionsoffen, sorgt für gesicherte Unterlüftung und verhindert den Diffusionsdruck.
  • ...folgenschweres Unterwandern der Feuchtigkeit in die Abdichtung ist ausgeschlossen.
Wasser fließt durch das AquaDukt-System ab

Wir versperren nicht, sondern weisen den Weg! Wir verbinden nicht, sondern trennen! Wir dichten nicht, sondern öffnen!

Für einen garantiert unverwüstlichen Aufbau bedarf es einer Vorplanung. Mitunter besteht an der Tür und oder zum Geländer eine Herausforderung, auch sind Rinnen oder Abläufe zu prüfen. Störfaktoren wie Stützen, Säulen, auch Flächen durchdringende Abflussleitungen usw. müssen in der Ausarbeitung einer Kalkulation als Grundlage zur fachgerechten Ausführung und verbindlichen Kalkulation richtig eingeordnet werden. Leider kann über die Bilder keine aussagefähige Kalkulation erstellt werden.

Eine Beratung vor Ort mit der Vorstellung des Materialeinsatzes, dem Erarbeiten des Lösungsweges, inklusive der Anpassung zum gestalterischen Gesamtbild ist wie folgt zu vergüten:

  • Fahrstrecke – Aufwandsentschädigung entsprechend einer Kilometerpauschale
  • Beratungskosten vor Ort fallen nicht an.
  • schriftliche Projektbearbeitung, wenn gewünscht, inkl. Zeichnung 100,00€, entfällt bei Auftragserteilung

Wir legen Wert auf 100% Sicherheit für Abdichtung/Belag und Entwässerung.